Beachday am Waikiki-Strand

15.01.2016 – Der Wagen bleibt heute in der Garage­čśŐ Wir gehen heute am Strand von Waikiki schwimmen. Soo.. Dieser ist durch eine Wellenbrecher-Mauer sehr ruhig (keine Str├Âmungen, keine unliebsamen Fische/Tiere, glasklares Wasser). Eigentlich st├Âren nur die Leute­čÖŐ

Nachdem ich mir gestern in meinen Crocs ne Blase gelaufen habe­čÖä und meine Flip Flops zuhause im Schrank sind – da stehn ’se auch richtig­čÖł – habe ich mir ein Paar neue gekauft. Quietsche-bunt f├╝r 9$.

Gut mit Sonnenschutz eingespr├╝ht belegen wir ein Pl├Ątzchen am wohl bekanntesten Strand der Welt und tauchen direkt ab ins k├╝hle Nass­čĆľ

Ein paar unliebsame Wolken haben sich zusammengetan, aber die verziehen sich wieder. Das Wasser hat so um die 22/23 Grad. In der Sonne ist es heute etwas schwitziger…w├Ąrmer­čśÄ­čśů

Am Abend gehen wir bei LuLu’s┬áessen. Es gibt Mahi Mahi mit einer Fruchtsalsa, vegetables und mashed potatoes. Der Fi(s)ch ist gegrillt und sooo lecker. Wow­čśŐ Hier gibt es nat├╝rlich auch viel Shrimps, aber die Viecher mag ich ja nichtÔś╣´ŞĆ

Die Sonne geht heute mit einem starken gelb-orange-rot unter, aber da wir im Restaurant sitzen und unser Dinner genie├čen gibt’s davon keine Fotos – nur in unseren Erinnerungen­čîů

Feuerwerk

Jeden Freitag um 19:45 Uhr gibt es ein Feuerwerk. Wir laufen zu einem kleinen Pier und warten bis es beginnt. Es versammeln sich einige Leutchen und genie├čen das abendliche Freitags-Ritual mit ‚Oh‘ und ‚Ah‘ und ‚Oi’­čÄć

Danach schlendern wir noch zur├╝ck, lassen uns treiben vom Trubel um uns herum und gehen irgendwann zur├╝ck ins Hotel Bubu machen­čĆĘ