Empire State Building // 102. Stock

Nachdem ich heute Nacht besser geschlafen habe, sind wir mal etwas später los. 1. Stopp: Starbucks und was soll ich sagen, die haben meinen Namen direkt richtig geschrieben und nicht wie in ‚Good old Germany‘ mit (un)lustigen ich-schreib-was-ich-hör-Namen. So startet der Tag direkt mit der richtigen Menge Koffein…läuft😜

Die Sonne knallt uns heute ordentlich auf den Pelz und ich…nich‘ eingecremt😕 Egal, die Laune ist trotzdem gut. Wir besteigen wieder den Bus und fahren an der Piblic Library vorbei bis zum dritten Punkt der Redline Downtown – Empire State Building.

Im NYCP steht, dass wir uns zum 2nd Floor begeben sollen und ein Upgrade-Ticket für den 102. Stock kaufen können. Machen wa och… Nachdem wir uns ziemlich flott in der Schlangen zur Sicherheitskontrolle (wie am Fliegerbahnhof) fortbewegen, kaufen wir noch das Upgrade-Ticket und schon haben wir ein Problem. Where are the restrooms? Sooon… Das haben wir auch nach ner halben Stunde Wartezeit erledigt und schon wieder *smile, we take a photo* mhm…für 20$. Machen wa ooch😬

Irgendwann nach viel Kommerz, Warten, Schlaflos in Seattle-Erinnerungen schwelgen…betreten wir den Aufzug und sind im 80. Stock, jetzt noch die restlichen sechs Stockwerke und schon haben wir einen Ausblick bei dem einen die Spucke weg bleibt. Aber das ist uns nicht genug, wir fahren noch höher. Nun haben wir Glasscheiben um uns herum und nicht mehr nur Gitter. Aber der Blick….genial. East River, Central Park, Macys, Brooklyn Bridge, die Liberty, Ground Zero via One World Trade, Ellis Island, Rockefeller Center und und und

Wir haben nach gut vier Stunden warten, anstehen, glötzen, fotografieren, Leute aus Connecticut kennen lernen genug und haben wieder festen Boden unter den Füßen. Nun hab‘ ich Hunger. Schnell ein Panini gegessen und schöne saure Zitronen-Limonade und weiter gehts. Wir gehen wieder Richtung Bus und fahren bis zum Battery Park am südlichen Zipfel von Manhattan. Hier chillen wir einfach mal über ne Stunde (beobachten Leute, quatschen, surfen im Internet da free Wifi, schlürfen ’n Käffchen, verbrennen in der Sonne und lassen es uns einfach gut gehen).

Genug beobachtet…zurück zur Haltestelle und ab am Ufer des Hudson River zurück zum Broadway-Ausgangspunkt. Es ist nun mittlerweile kurz nach sechs und um 19:30 Uhr machen wir die Night Tour🌉 mit. Letztes Jahr haben wir die in San Francisco nicht gemacht, aber heute schon😀

Wir haben fantastische Aufnahmen der verschieden Sehenswürdigkeiten mit untergehender Sonne/besonderem Licht gemacht und was muss ich feststellen….Akku von der Kamera leer. Ersatzakku…auch leer. Große Kamera…liegt heute fröhlich im Hotel-Safe. Nun ja, dann muss heute mal das Fotohandy herhalten. 🌆

Übrigens: alle Fotos die ich im Blog oder auf Facebook veröffentliche sind mit dem Handy gemacht. Laptop ist diesmal zuhause geblieben☺️

Irgendwelche Dreharbeiten haben wir auch am Flatiron Building beobachten können, aber kein Celebraty in Sicht…schade😞

Soo geht auch der 2. Tag mit jeder amenge Erlebnissen zu Ende.

Bis bald