My 1st day in New York

Mit Schirm, Charme und Kamera bewaffnet gingen wir direkt mal von der 53rd/Avenue of Americas zum LOVE-Sign und ‚knippsten‘ ein paar Bildchen.

Weiter gings Richtung 56th um den New York-City Pass zu kaufen. Für 150$ pro Person ein Schnapper🙈

Nun hieß es ab zum Broadway…dorthin wo die Bretter der Welt sind. Ein Theater am anderen, eine Werbung größer als die andere staunten wir nicht schlecht. Und mit Souvenier-Läden zugepflastert. Kitsch in Massen😳

Wir sind dann direkt weiter und haben uns ein Busticket (Big Bus-Sightseeing) geholt und los ging’s…quer durch Manhattan. Vorbei durch NoHo, SoHo, Chinatown, Civic Center…sind wir zu Fuß durch’s Financial District und ab auf’s Boot. Mit der Hornblower Sightseeing Cruise sind wir vorbei an Ellis Island geschippert und da stand SIE. Majestätisch mit dem Buch in der Linken und der Fackel hoch erhoben in der Rechten. Die Statue of Liberty. Ganz ehrlich…niedlich. Ich hab se mir größer vorgestellt🗽😉

Als wir zurück zum Pier 13 kamen haben wir die Helikopter vom Pier nebenan beobachtet. Und wenn wir schon mal da sind…was soll’s…gibt’s das Geburtstagsgeschenk zum 60. halt schon drei Tage vorher. Wir direkt zum Heliport und ohne lang mit der Wimper zu zucken bin ich um weitere 400$ ärmer. Wartezeit?? Nöö für uns grad nich‘ direkt vorbei an der Schlange der Wartenden genießen wir die ‚Fast Lane’😁 Schnell noch für kleine Mädels und schon gehts los. Kurze Anweisungen und ab auf’s Flugfeld. …und schon gehts auch ab in die Luft über den Hudson vorbei am Big Apple usw. Beide haben wir nen Fensterplatz und schon klicken die Kameras.

Die Landung war sehr sanft und schon stratzen wir weiter…über die Water Street zur Wall Street. Jetzt die große Frage…wo is‘ der Finanz-Stier. Ach dort bei den Menschenmassen…ja nee…is klar😡

Egal…schnell ein Foto gemacht, die Lady vom NYPD nett angelächelt und schon gehts weiter. Ach das Wetter…Wolkenbehangen aber die Sonnenstrahlen sind zu spüren. Wie sehr…sehe ich am Abend im Spiegel. Kaum Urlaub schon Farbe bekommen😎

Das leichte Ziehen in der Magengegend deutet nicht auf Schmetterlinge hin…nee nee…auf ein dezentes Hungergefühl. Okay…hol’n wir uns nen Schmusi (Smoothie) für 7$ p.P.. Egal…hab Urlaub😗

Nun geht das große Suchen der Haltestelle los. Erstmal hinsetzen…nee, keine Humba…Lage checken. Und zack…da müssen wir hin.

Jetzt heißt es vorbei am GROUND ZERO und da wurde mir schon ein wenig anders. Hier sind 3.000 Leute gestorben. Das Gelände wird hermetisch bewacht von der NYPD, Anlieferungen erfolgen ausschließlich unterirdisch…Sicherheitsstufe? Super-super-hoch. Vorbei an Battery Park City, Tribeca, Hudson Square, The Village/Greenwich durch Chelsea. Über uns die Highlines. Super schön🌳🌾🌻

Zurück in Midtown entdecke ich unser Abendessen…also nicht die ‚Sau auf der Rennbahn‘ oder das Hühnchen auf dem Broadway, aber Applebee’s. Eine Restaurant-Kette die es in Deutschland noch nicht gibt, aber kann ich nur empfehlen.

Schnell noch ein paar Ansichtskarten gekauft geht’s zurück zum Hotel und ich muss feststellen…ich bin müüüde😳

Es war ein Tag voller viiiiieler neuer Eindrücke…das will erstmal versrbeitet werden.

Bis schon ganz bald😊

20140804-165822-61102865.jpg